+49 (0)521 163 914 80 | Mo - Fr: 9 - 17 Uhr
Die richtige Holzpflege, damit der Esstisch lange schön bleibt

Die richtige Holzpflege für Ihren Esstisch

Mit einem Tisch aus echtem Holz zieht ein absolutes Naturprodukt in Ihr Zuhause ein. Holz lebt! Kein Wunder, dass es auf Umwelteinflüsse reagiert und etwas Pflege benötigt. Die richtige Holzpflege erfordert dabei nicht viel Aufwand. Trotzdem verlängert sie die ohnehin schon lange Lebensdauer Ihres neuen Esszimmertisches. Beachten Sie einfach die folgenden Tipps und Tricks, so sieht Ihr Holztisch auch nach vielen gemeinsamen Jahren immer gepflegt aus und zieht gekonnt die Blicke auf sich.

Holzpflege: Luftfeuchtigkeit und Temperatur

Achten Sie darauf, dass Ihr Esszimmertisch keinen grossen Temperaturschwankungen ausgesetzt wird. Auch die Luftfeuchtigkeit sollte nach Möglichkeit konstant bleiben. Weder warme Heizungsluft, noch eine zu hohe oder zu tiefe Raumtemperatur tun dem Naturprodukt Holz gut. Im Gegenteil, Holz kann schwinden oder quellen und sich so dauerhaft verziehen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihren Tisch nicht in direkter Nähe zu einem Heizkörper oder Kamin aufstellen.

Die ideale Raumtemperatur liegt zwischen 20° und 24°C. Bei der Luftfeuchtigkeit entsprechen die optimalen Werte den Wohlfühlwerten des Menschen. Mit der relativen Luftfeuchtigkeit von 50% bis 60% tun Sie also sich und Ihrem Holztisch etwas Gutes.

Holz braucht die richtige Temperatur

Holzpflege: Lichteinstrahlung

Holz reagiert nicht nur auf Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur, auch die Lichteinstrahlung beeinflusst die Optik des Holzes. Starkes Licht, egal ob Sonnenlicht oder Halogenlicht, verändert den Farbton des Holztisches. Die meisten Holzarten dunkeln nach, andere erhalten einen Rotstich oder werden sogar heller. Wenn Sie dies nicht wünschen, vermeiden Sie eine starke Lichteinstrahlung.

So pflegen Sie einen lackierten Holztisch

Wenn Sie sich für eine lackierte Tischplatte entschieden haben, brauchen Sie keine aufwendige Pflege befürchten. Der Lack schützt und versiegelt das Holz. So können Schmutz und Feuchtigkeit nicht in das Holz eindringen und es schädigen. Zudem lässt es sich bei geringen Verschmutzungen ganz einfach reinigen. Befeuchten Sie hierfür einen Baumwolllappen leicht (!) und wischen Sie über die Oberfläche. Grobe Verschmutzungen lassen sich mit etwas Seifenwasser einfach entfernen. Im Anschluss reiben Sie die Oberfläche trocken. Verzichten Sie auf den Einsatz von Chemikalien oder Polituren.

Sollte im turbulenten Familienalltag Flüssigkeit verschüttet werden, nehmen Sie diese umgehend mit einem trockenen Lappen auf. So dringt keine Flüssigkeit durch mögliche Risse im Lack und verursacht unschöne Flecken. Flecken lassen sich meist nur mit einer erneuten Lackierung (und vorangehenden Schleifung) beseitigen.

Die optimale Pflege für eine geölte Tischplatte

Im Gegensatz zur Lackierung verschliesst eine Ölung nicht dauerhaft die Holzporen. Trotzdem ist das Holz vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt. Unsere Esstische werden ab Werk mit einem natürlichen Hartöl auf Leinölbasis geölt. Da das Öl ins Holz einzieht und sich mit der Zeit verflüchtigt, sollte der Holztisch regelmässig nachgeölt werden. Beachten Sie unbedingt, dass in Leinöl getränkte Tücher leicht entzündlich sind und entsprechende Vorsichtsmassnahmen eingehalten werden sollten: Legen Sie die benutzten Lappen auf nicht brennbare Flächen flach zum Aushärten hin, waschen Sie diese aus, hängen Sie sie im Freien zum Trocknen auf oder verwahren Sie die Lappen in einem luftdichten Behälter (Schraubglas, Metalldose). Sie können mit Öl getränkte Lappen auch kontrolliert verbrennen.

Für die Grundreinigung verwenden Sie einfach ein Staubtuch oder ein leicht befeuchtetes Tuch und wischen Sie in Richtung der Maserung über die Tischplatte. Bei Bedarf können Sie auch etwas Seifenwasser verwenden. Im Anschluss sollten Sie den Tisch immer gut trockenreiben. Auch bei geöltem Holz empfehlen wir den Verzicht auf aggressive Reinigungsmittel.

Tipps und Tricks zum Nachölen des Holzes

Das Nachölen Ihres Tisches ist mit wenig Aufwand verbunden. Zu jedem geölten Esszimmertisch von COMNATA Esstisch Schweiz erhalten Sie ein passendes Pflegeset mit allen notwendigen Utensilien.

Vorab sollten Sie den Tisch säubern und trocknen. Nun verwenden Sie das Schleifvies und bearbeiten damit sanft und in Richtung der Maserung die gesamte Tischplatte. Den entstehenden Staub entfernen Sie mit einem trockenen Baumwolltuch. Jetzt tränken Sie ein sauberes Baumwolltuch mit dem Holzöl und tragen es auf die gesamte Oberfläche auf. Arbeiten Sie dieses gut in das Holz ein und folgen Sie dabei immer der Maserung. Im Anschluss nehmen Sie überschüssiges Öl mit einem weiteren Baumwolltuch auf. In den folgenden 24 Stunden sollte das Öl in Ruhe einwirken und der Tisch erst danach wieder benutzt werden.

Die richtige Pflege eines Holztisches erfordert kein besonderes Wissen oder viel Zeit. Gerne erläutern wir Ihnen die Holzpflege auch in einem persönlichen Gespräch. So steht der langjährigen Nutzung garantiert nichts im Weg.
Oberfläche von Holz regelmässig einölen